MZ 19.01.2011 Hilfe für "Lecker kochen"

19.01.2011 

Hilfe für "Lecker kochen"

Deutsch-Niederländisches Korps unterstützt Projekt mit 1000 Euro

 

GIEVENBECK. Knapp 130 Euro, so viel sieht der Hartz-IV-Satz für Lebensmittel vor. Nicht viel Geld, um sich ausgewogen zu ernähren. Der Kurs "Lecker kochen mit der Münster Tafel" zeigt kostenlos, wie das trotzdem möglich ist. Doch das Projekt kostet rund 1500 Euro pro Jahr.

 

Einmal wöchentlich bietet das Haus der Familie den Kochkurs im LaVie an. "Die Lebensmittel der Münster Tafel bilden den Grundstock für die Ernährung vieler Familien", sagt Barbara Lipperheide vom Haus der Familie. "Allerdings ist es nicht immer einfach, aus den zur Verfügung gestellten Nahrungsmitteln gesunde und leckere Familien mahlzeiten zu bereiten." Die Lebensmittel stellt das katholische Bildungs forum zur Verfügung, Gebühren können die Teilnehmer nicht bezahlen.

Blutspendeaktion

Deshalb lebt das Angebot nicht zuletzt von Spenden: Stabsfeldwebel Michael Kersting vom Stabsunterstützungsbataillon des I. Deutsch-Niederländischen Korps sammelte jetzt 1000 Euro für die Organisation, die bei einer Blutspendeaktion, der Versteigerung von Fan-Artikeln und einer Einzelspende der Kreissparkasse Coesfeld zusammenkamen. 300 Euro davon hat das Autohaus Ralf Voss aus Rosendahl dazu gesteuert. 500 Euro davon fließen in "Lecker kochen". Weitere 500 Euro kommen "Alphabetisierung und Deutsch für Anfängerinnen" zugute.

Im Mittelpunkt des Kurses stehen alltägliche Lebenssituationen: Einkauf, Behördengänge und die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Grundfertigkeiten beim Lesen und Schreiben werden bei den Teilnehmern vorausgesetzt. Das Lerntempo bestimmt die Gruppe. "Der Kurs ist für Menschen gedacht, die aufgrund ihrer sozialen Benachteiligung einen sehr niedrigschwelligen Zugang zur deutschen Sprache benötigen", so Barbara Lipperheide.

Auf Spenden angewiesen

Entscheidend seien Wohnortnähe, Kinderbetreuung, wenige Unterrichtsstunden, langsames Lernen, soziale Vernetzung und das Einüben von alltäglichen Situationen wie zum Beispiel Arztbesuche oder Elterngespräche. Auch hier ist das Bildungsforum auf Spenden angewiesen: Die jährlichen Kosten belaufen sich auf 2100 Euro.

How to choose the best web hosting company and put your business to the next level.
Joomla Templates designed by Joomla Hosting